Pfälzer Mut (Muth)

Lage

Die Grube Pfälzer Mut liegt im Eulental am Osthang des Königsberg. Hier sind noch einige Überreste der Grubenbauten zu sehen. Der Stollen ist verbaut und komplett geflutet.

Wissenswertes

Der Pfälzer Mut war eine der größten Gruben in der Region. Sie stammte aus der Mitte des 18. Jh. und förderte mit Unterbrechungen bis zum Ende der Quecksilberbergbautätigkeiten am Königsberg. Zu Beginn der dortigen Abbautätigkeit wurde die Grube Bruderborn genannt. Seit 1773 wurde sie unter dem heutigen Namen geführt. 1937 - 1941 wurde die Grube nochmals in Betrieb genommen, allerdings lag das Augenmerk jetzt auf der Eisenerzgewinnung.

Genauere Einzelheiten finden Sie in H. Walling: Der Erzbergbau der Pfalz, S 203.

 

                   

 

 

Mineralienfunde 

Anatas

Baryt

Brookit

Chalcedon

Glaskopf

Hämatit

Hollandit

Hyalit

Kupferkies

Pyrolusit

Quarz

Zinnober